Hausmittel gegen Hemorhoiden
Hausmittel gegen Hemorhoiden

Wer das Wort Hämorrhoiden, hört assoziiert damit häufig ein sehr unangenehmes Leiden. Die Hämorrhoiden sitzen im Enddarm und sorgen für den Feinverschluss des Afters. Sie sind also im Prinzip sehr nützlich. Nun kommt es aber bei vielen Leuten ab 35 zunehmend zu Beschwerden. Die Hämorrhoiden treten aus dem After aus und sorgen für starken Juckreiz sowie andere unangenehme Nebenerscheinungen.

Erste Anzeichen für ein Hämorrhoidalleiden können Spuren von Blut im Stuhl sein. In diesem ersten Stadium haben die Betroffenen nur selten Juckreiz und bemerken die Symptome somit erst gar nicht. Im zweiten Stadium treten die Hämorrhoiden beim Stuhlgang aus dem After aus. Die Symptome nehmen zu, dazu gehören etwa Juckreiz nach dem Stuhlgang und Nässen im Afterbereich. Im dritten Stadium wird es dann richtig unangenehm. Die Hämorrhoiden ziehen sich nicht mehr selber in den Darm zurück. Die Folgen sind Schmerzen, Stuhlschmieren und ein Fremdkörpergefühl im Afterbereich. Im letzten Stadium lassen sich die Hämorrhoiden auch nicht mehr von Hand in den Darm zurückschieben. Dies ist mit starken Schmerzen und massiven Beschwerden beim Stuhlgang verbunden.1

Leider überwiegt bei vielen das Schamgefühl und sie lassen diese Beschwerden lange unbehandelt. Es gibt aber einige zuverlässige Hausmittelchen, welche die Beschwerden lindern und den Krankheitsverlauf verlangsamen können. Viele dieser Mittel haben auch eine vorbeugende Wirkung, so dass es gar nicht erst zu Beschwerden kommt.

11Bananenschalen

Banane als Heilmittel - von #Hämorrhoiden #Warzen #Durchfall #Winterdepressionen bis sogar… Klicken Sie um zu Tweeten

Ein sehr unbekanntes, aber gemäss Erfahrungsberichten wirkungsvolles Hausmittel ist das auflegen von Bananenschale mit der Innenseite auf den juckenden Bereich. Das innere der Bananenschale soll einen entzündungshemmenden Effekt haben, so dass die Hämorrhoiden abschwellen und sich wieder in den Darm zurückziehen. Die Banane sollte vor dem Gebrauch gut gewaschen werden um sie von allfälligen Pestiziden und anderen Verunreinigungen zu säubern. Die Bananenschale nach dem Schälen in Stücke schneiden und für 10-20 Minuten auflegen. Dies macht man am besten 2-3 mal am Tag.2

10Honig

Wenn sie Zucker durch Honig als Süssstoff ersetzen hat dies einen Vorbeugenden Effekt. Den Honig ist weit weniger aggressiv als Zucker und wirkt Entzündungshemmend. Somit schont er auch den Darm und die Hämorrhoiden.3 Er kann aber durchaus auch als Behandlung gegen den Juckreiz eingesetzt werden. Auch hier entfaltet er seine Wirkung gegen Entzündungen. Zweimal täglich ein Teelöffel davon reicht schon aus, und dann alles gut mit Gaze abdecken. In Kombination mit Olivenöl und Bienenwachs soll er sogar wahre Wunder vollbringen.4 Andere wiederum schwören aus eine Verbindung aus Honig und Ringelblumensalbe.

9Teebaumöl

Die Wundheilende und Entzündungshemmende Wirkung von Teebaumöl ist wissenschaftlich nachgewiesen und bestens erforscht. Man verwendet es, verdünnt mit Wasser, zur Reinigung des Afters. Ausserdem entfaltet es seine Wirkung auch als Badezusatz. Als willkommener Nebeneffekt, soll es sich hervorragen auf die psychische Verfassung auswirken.5

8Obstessig

Laut Erfahrungsberichten soll Obstessig bei leichten Beschwerden sehr effizient helfen. Man trägt den Essig mittel einem Wattebausch auf die juckende Stelle auf. Dabei ist allerdings Vorsicht geboten, sind die Hämorrhoiden schon sehr wund, wird dadurch der Schmerz womöglich noch verstärkt. Deshalb ist dieses Hausmittel ausdrücklich nur bei leichten Beschwerden zu empfehlen. Der Obstessig kann mit Wasser verdünnt auch für die Reinigung benützt werden. Zur inneren Behandlung Mixt man ein Glas Wasser mit je zwei Teelöffeln Obstessig und Honig und trinkt diesen täglich für 4 Wochen. Das wirkt sich sehr positiv auf die Verdauung aus und hat einen lindernden sowie einen vorbeugenden Effekt.6

7Johanniskraut

Wie viele andere Hausmittel, fördert Johanniskraut die Wundheilung und wirkt Entzündungen entgegen. Die Anwendungsmöglichkeiten sind sehr vielseitig. Man kann das Johanniskraut etwas als Öl auf die betroffene Stelle auftragen. Es ist aber eher zu empfehlen aus dem Kraut einen Brei zu machen, den man dann Mit eine Gaze auflegt. Wie etwa das Teebaumöl, eignet sich Johanniskraut auch als Badezusatz.7

6Löwenzahn

Der Löwenzahn ist allgemein als Heilkraut anerkannt. Gegen Hämorrhoidalleiden eignet er sich zur inneren Behandlung, besonders aber zur Vorsorge. Der Löwenzahn wirkt entgiftend und bringt den Stoffwechsel sowie die Verdauung in Schwung. Er kann je nach Geschmack als Saft, Tee oder Salat konsumiert werden.8

5Quark und Joghurt

Den in der Molke vorhandenen Enzymen wird eine Entzündungshemmende Wirkung attestiert. Ausserdem hat der Quark direkt aus dem Kühlschrank einen kühlenden Effekt, was dem Juckreiz entgegenwirkt. Um die Heilende Wirkung zu verstärken, kann man etwas Lavendelöl beimischen. Den Quark sollte man dann mittels eine Gaze oder Küchenpapier aufbringen, und für etwa 30 – 60 Minuten einwirken lassen.9 Der Joghurt hingegen hat eine Vorbeugende Wirkung, indem er die Verdauung fördert. Besonders empfehlenswert ist der probiotische Joghurt.10

4Schwarztee

Trinken sie gerne Tee? Gut den Schwarztee kann man ruhig weiterhin trinken. Denn Teebeutel aber nicht in den Müll schmeissen sondern schön Nass im Kühlschrank auskühlen lassen. Danach kann man den kalten Teebeutel auf die betroffene Stelle legen. Der Schwarztee fördert die Durchblutung, wirkt abschwellen und, danke dem Kühlschrank, hilft gegen den Juckreiz.11

3Knoblauch

Auch wenn sein Geruch bei manchen als unangenehm empfunden wird, der Knoblauch ist äusserst Gesund und hilft auch gegen Hämorrhoidalleiden. Er erhöht die Elastizität der Venen und wirkt gegen Entzündungen. Man hackt den Knoblauch klein und legt ihn direkt auf. Der grosse Vorteil des Knoblauchs ist, dass er schon nach einer kurzen Einwirkzeit von etwa 5 Minuten hilft. Und es reicht aus die Prozedur zwei Mal täglich zu wiederholen.13

2Der richtige Toilettengang

Viele Hämorrhoidalleiden werden durch falschen Toilettengang hervorgerufen oder noch verstärkt. Wer sich hier etwas anpasst, kann sich viel Leid ersparen. Man sollte die Toilette nie unter Zeitdruck aufsuchen. Lassen sie sich genügend Zeit und versuchen sie nicht stark zu pressen, im Gegenteil, entspannen sie sich und lassen sie das grosse Geschäft kommen wenn es bereit ist. Sie können dazu etwas vor die Toilette stelle, auf dem sie Ihre Beine abstützen. Das trägt zur Entspannung bei und fördert den Stuhlgang. Ausserdem ist es ratsam die Toilette nicht zu häufig aufzusuchen, gewöhnen sie sich an feste Toilettenzeiten.12

1Ernährung

Die beste Vorsorge gegen ein Hämorrhoidalleiden ist eine Gesunde und ausgewogene Ernährung. Essen sie viele Ballaststoffe und Vollkornprodukte. Verzichten sie weitgehen auf Süssigkeiten und Kaffee. Eine Ernährung die leicht Verdaulich ist und nicht zu Verstopfungen führt, vermindert auch die Gefahr dass die Hämorrhoiden Beschwerden bereiten werden.

Allen guten Tipps zum Trotz muss hier auch dringend gesagt werden, dass Hausmittel gegen ein bestehendes Hämorrhoidalleiden nur Linderung verschaffen können. Eine Heilung kann nicht herbeigeführt werden. Wer Beschwerden hat ist auf jeden Fall gut beraten, seinen Arzt aufzusuchen und die Behandlung mit diesem Abzusprechen.

Quellen:

  1. http://www.netdoktor.ch/krankheit/haemorrhoiden-7648
  2. https://www.dr-gumpert.de/html/hausmittel_bei_haemorrhoiden.html
  3. http://www.haemorrhoidenbehandeln.de/Honig,_ein_gesunder_Helfer_bei_H%C3%A4morrhoidenleiden_news14.html
  4. http://propolis-honig.de/honig-haemorrhoiden/$
  5. https://teebaumöl.info/gegen-haemorrhoiden/
  6. http://www.haemorrhoiden.org/hausmittel/
  7. http://www.haemorrhoiden.org/hausmittel/
  8. http://www.desala.de/heilpflanzen-und-heilkraeuter/loewenzahn/
  9. https://www.dr-gumpert.de/html/hausmittel_bei_haemorrhoiden.html
  10. https://www.juvalis.de/apotheke/hausmittel-gegen-haemorrhoiden/
  11. http://www.t-online.de/ratgeber/gesundheit/krankheiten/id_46399968/haemorrhoiden-mit-einfachen-hausmitteln-behandeln.html
  12. http://www.netdoktor.de/krankheiten/haemorrhoiden/hausmittel/
  13. http://hausmittelhexe.com/haemorrhoiden-hausmittel/

Top Photo: By WikipedianProlific and Mikael Häggström (File:Hemorrhoid.png by WikipedianProlific) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)], via Wikimedia Commons

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here